Regulationstherapie

 

Eigenregulation, bzw. Regulation bedeutet, dass wir uns als "System Mensch" an unterschiedlichste Einflüsse anpassen können. So ist es von der Natur vorgesehen.

Verschiedene Faktoren, wie Giftstoffe, allergische Substanzen, Störfelder im Körper, Elektrosmog, lang andauernder Stress, ererbte Dysbalancen, usw. können diese Fähigkeiten einschränken.


Mit der Regulationstherapie kann dies erkannt und ausgeglichen werden.

Die autonome Regulationsdiagnostik und Psychokinesiologie wurde von Dr. Dietrich Klinghardt entwickelt.


Durch einen Muskeltest wird festgestellt, ob das Autonome Nervensystem regulationsfähig ist oder ob eine Blockade vorliegt.


Schwermetallbelastungen, Narbenentstörung, Störfelder, Parasiten, Allergien-Autoimmunerkrankungen, akute Erkrankungen, Krebs, Depressionen u.v.m. werden differenziert diagnostiziert und therapiert. Die Psychokinesiologie gibt einen Eintritt ins Unterbewusstsein, um darüber mentale, psychische oder somatische Lebensthemen zu erfassen und die dahinter liegenden unerlösten seelischen Konflikte aufzudecken und zu lösen.

Mit geeigneten Techniken kann der gefundene Konflikt von der realen Situation „entkoppelt“ werden, die dadurch ihren negativen, krankmachenden Einfluss auf den Menschen verliert. Viele Lebensthemen wie Körper und Gesundheit, Beruf, Erfolg, Finanzen, Beziehungen zur Ursprungsfamilie, Freundschaft, Partnerschaft, Sexualität, Spiritualität, Lebenssinn, Geburt und die Zeit davor, Sterben und Tod können mit dieser Form abgeholt und transformiert werden.


Buchempfehlung:

Dr. D. Klinghardt, "Psychokinesiologie"

 

Andrea Wandel

Heilpraktikerin

Health Practitioner